Achim Knispel

Maler und Musiker

1947 in Erfurt geboren
1999 in Wuppertal verstorben

„...später gewinnt die Farbigkeit Oberhand und kulminiert in großformatigen Serien, in denen die Farbe Rot dominiert und Körperhaftes lediglich angedeutet ist. In den 90-er Jahren entsteht ein vollkommen neues Bildkonzept mit dreidimensionalen Rechtecken, aufmontiert auf großflächigem Malgrund, wobei die Platzierungen wechseln zwischen seriellen Reihungen und scheinbar zufälligen Anordnungen."
Zitiert nach Maus im „Wuppertaler Künstlerverzeichnis”, Herausgeber Sabine Fehlemann, von der Heydt-Museum Wuppertal

1947
geboren in Erfurt

1965 - 1970
Beschäftigung mit Rockmusik, später freie (Jazz-)Improvisationen

1969 - 1975
Studium Grafikdesign und Malerei an der GHS, Bergische Universität Wuppertal
Parallel dazu Arbeit als Musiker
Ende der 70er-Jahre erste LP-Veröffentlichung

Achim Knispel ist 1999 in Wuppertal verstorben

Ab Mitte der 70er-Jahre viele Ausstellungen, insbesondere im Westdeutschen Raum

u.a. 1992
in der Reihe „kunst in der sparkasse” Stadtsparkasse Wuppertal
Mitinitiator der Wuppertaler „Produzentengalerie - Spielraum für Ideen 360°

1971
„Märkischer Preis für junge Künstler", Hagen