Amouzou, Amouzou-Glikpa

Bildhauer, Maler und Musiker

1960 in Sokoda/Togo geboren

Amouzou Glikpa lebt und arbeitet seit 1993 als freischaffender Künstler in Wuppertal.

Neben seiner Arbeit an Skulpturen und Gemälden führt er auch Performances durch.

1960
in Sokoda / Togo geboren

1981 - 1983
Germanistikstudium an der Universität von Lomé

1984 - 1989
Studium der Bildhauerei an der Akademie der schönen Künste Peking / China

1990 - 1992
Ausstellungstournee in China, Japan, Frankreich, Togo und Burkina Faso

1992 - 1995
Meisterschüler bei Prof. Sheng Yang an der Akademie in Peking

1995 - 1996
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Anthony Cragg

1996
Gastdozent ann der "Academy of Applied Art" in Prag

1997 - 2000
Assistent im Atelier von Prof. Anthony Cragg

2001
Kunst- und Kulturpreis für internationale Verständigung der Stadt Wuppertal


Amouzou Glikpa lebt seit 1993 in Wuppertal

Einzelausstellungen (Auswahl)

1991
Amerikanisches Kulturzentrum in Lomé, Togo

1992
Kongresspalast in Lomé, Togo

1994
Rheinpark-Stadtmuseum, Duisburg

1996
Internationales Festival der Kunst in Belo Horizonte, Brasilien
Kunstakademie Prag

2000
Rautenstrauch-Jost-Museum, Köln

2001
"Kunst im Container", Galerie Lekon, Essen

2002
Galerie der Stadt Remscheid
Kunstverein Madgeburg

2003
Kunstkirche St. Peter, Aachen

2004
Peter-Kowald-Stiftung, Wuppertal

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1992
Afrikanisch-Europäische-Inspiration, Lomé/Togo

1993
Museum Ehrenhof, Düsseldorf

1994
Künstlergruppe "Entani", Kunstzentrum Nagayo/Japan

1996
Städtisches Galeriehaus "de Marketen", Brüssel

1997
"Afrikanissimo", Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal

1998
Wie Fang Museum, China
Ji Na Museum, China

1999
Skulpturengarten Köln-Sürth
Kunst der Kontinente "Afrika", Kunstverein Alsdorf

2000
Kunst der Welt, Paris
Meguro Museum of Art, Tokio

2001
"Er fliegt und fliegt", Kunstverein Bad Salzdethfurth

2003
Kunst-Kirche-Diakonie, Wehr-Öflingen