Über den Künstler
Schliessen
Drucken
 

„Roland Helmer entwickelt seit den 60er-Jahren seine konstruktiv-konkreten Arbeiten mit größter Konsequenz. Sein abstrakt-geometrisches Frühwerk zeigt klare Formen, ruhige Flächen und beschränkt sich auf maximal 7 oder 8 leuchtende Farben.
Die Formenvielfalt reduziert sich im Spätwerk auf schmale und breite Linien in einem senkrechten und waagrechten Bildaufbau.
Die Farbpalette erweitert sich bei bestimmten Themen durch Abmischungen mit weiß und schwarz.
Durch optische Farbmischung deckender Farben, durch transparenten Farbauftrag und neuerdings mit der Farbe als Reflexion im Relief entwickelt Roland Helmer seine Welt der Farbe in einem strengen Formenkanon.
Im Rahmen der konstruktiv-konkreten Malerei fällt auf, dass er ein individuelles Bild im Rahmen eines Bildsystems umsetzt. Diese gegenseitige Beeinflussung führt ihn zu immer neuen Experimenten.”
(Zitat mit freundlicher Genehmigung des Künstlers)




Rauf
Runter